Facebook

Das steht als Nächstes an

No events

Spielbericht 24. Spieltag: FC Burg - TSV Wewelsfleth

FC Burg – TSV Wewelsfleth (0:0)

Was für ein schöner Sonnabend in unserem Waldstadion. Viele Zuschauer säumten das Geläuf an diesem sommerlichen Tag. Zu Gast beim Topspiel –erster gegen zweiten- war der TSV Wewelsfleth. Einen schöneren Rahmen konnte es für die anschließenden Meisterfeierlichkeiten nicht geben. Silvia stand an der Fritteuse. Die genaue Anzahl der verkauften Pommes wird noch errechnet.

1. Halbzeit

Zunächst sei geschrieben, dass wir aufgrund der zahlreichen Ausfälle, die wir seit einigen Wochen zu beklagen haben, auf vielerlei Spieler zurückgreifen mussten, die nicht immer zum Stamm zählen. Dennoch fügten sich diese hervorragend in das angestammte Team und kämpften sich in die Begegnung. Großes Lob an dieser Stelle an die betreffenden Spieler.

Nach kurzer Einspielzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mannschaften erarbeiteten sich sehenswerte Aktionen auf beiden Seiten. Der Unterhaltungswert war

-trotz Torflaute- absolut gegeben. Das Spiel wurde auch durch den außerordentlich gut aufgelegten Schiedsrichter geprägt, der die Partie souverän leitete. Vor allem vor dem Hintergrund der unglücklichen Entscheidungen der Referees in den letzten Begegnungen sei dies besonders erwähnt.

Die diversen Fouls der Wewelsflether an unseren Spielern wurden sofort geahndet, so dass kaum große Unruhe auftreten konnte. Eine intensiv und umkämpft geführte Partie, in der beide Mannschaften zweifelsfrei auch Tore verdient hätten. Die Chancen hierzu bestanden nach wie vor auf beiden Seiten.

In der ersten Halbzeit passierte sodann nicht mehr viel. Alle Anwesenden in unserem Waldstadion hofften auf mehr Torraumszenen in der zweiten Halbzeit.

2. Halbzeit

Während der Halbzeitpause zeigte sich unser Trainer Jew durchaus zufrieden mit dem Spielverlauf. Pink hätte zwar am Liebsten schon den Abpfiff herbeigesehnt, denn beim Stand von 0:0 wären wir Meister, allerdings geht ein Spiel nach Sepp Herberger bekanntlich 90 Minuten.

Die Marschroute für die zweite Halbzeit war klar; clever und kompakt verschieben, aber vor allem musste hinten weiterhin die Null stehen. Ersteres gelang zuweilen.

Zweiteres gelang unterm Strich ja auch, was dem glänzend aufgelegten und nach langem Krankenstand zurückgekehrten Ben Lukas Mevs zu verdanken ist. Mehrfach hielt er in den entscheidenden Situationen, in denen der heranstürmende Wewelsflether Offensivmann allein auf ihn zukam, mit einer Coolness, das hinter ihm drohte Schnee zu fallen. Seinen Paraden haben wir zu verdanken, dass wir uns nach Abpfiff Meister nennen durften. Danke Ben!

Ab der 65. Minute erlangten wir zunehmend ein leichtes Chancenplus und das Spielgeschehen fand überwiegend in des Gegners Hälfte statt. Allerdings brachten die vielen Ecken, Freistöße und gut erarbeiteten Torraumszenen für uns in letzter Konsequenz keinen Abnehmer bzw. fanden sich die Torabschlüsse zumeist neben oder über dem Tor wieder.

In den letzten zehn Minuten herrschte Hoffen und Bangen an der Seitenlinie. Aus unserer Sicht viel zu häufig fanden die Wewelsflether den Weg in unsere Hälfte und erspielten sich noch ein paar gute Möglichkeiten. Als dann die vier Minuten Nachspielzeit abgepfiffen wurden, kannte der Jubel folglich kaum Grenzen. Lange ist es wohl her, dass wir uns dermaßen über ein torloses Unentschieden freuten.

In der kommenden Spielzeit 2018 / 2019 finden wir uns in der Kreisklasse A wieder. Leider ohne Derbys gegen den TSV Buchholz, dafür aber hoffentlich gegen den benachbarten SV Hochdonn.

Nichts desto trotz stehen noch die Partien gegen den TSV Heiligenstedten II (12.05., 14:00 Uhr) in Heiligenstedten und das Abschlussheimspiel gegen den FC Averlak (26.05., 16:00 Uhr) auf dem Restprogramm. Diese Partien werden wir mit dem gleichen Biss und der nötigen Motivation angehen, um den Saisonabschluss weiterhin positiv zu gestalten.

Blick in das Waldstadion

Blick auf Silvias Kiosk

Torraumszene für unseren FC

Ausgabe der Meisterschafts-T-Shirts

Nach dem Spiel wurden Getränke gereicht

Taktische Beratung für unseren Trainer

Freude

 

Stadion1.JPG

Partner

  • albert_web.jpg
  • blumen_web.jpg
  • Buthmann.jpg
  • DSC00230_b.JPG
  • fahrschule.jpg
  • grossmann.jpg
  • henningsen2_web.jpg
  • holger.jpg
  • image001.png
  • kliesow.jpg
  • Knueppel.jpg
  • Knutzen.jpg
  • KS_Petersen.jpg
  • kugelhahn_web.jpg
  • Luedke.jpg
  • luedke_web.jpg
  • MKrause.jpg
  • nedderhof.jpg
  • nedderhof_web.jpg
  • nilsson_web.jpg
  • otto_web.jpg
  • reese_web.jpg
  • reiffeisen_web.jpg
  • Ruge_Landmaschinentechnik_Schafstedt.png
  • Scheel.JPG
  • schultz_web.jpg
  • Schulz.jpg
  • Sonderpreis_Baumarkt_Burg.jpg
  • Sparkasse.jpg
  • sparkasse_web.jpg
  • tee Burg.jpg
  • TEG.jpg
  • webu_web.jpg

Wall of Support

1. Vorsitzender Kai Petersen und der damalige Kassenwart und Ur-FC'er Dieter Voß

© 2017 FC Burg. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme