Facebook

Das steht als Nächstes an

22. Spieltag
FC Burg - TSV Barlt
27. 04. 2019
16:00 Uhr
Waldstadion Burg

TSV Friedrichskoog – FC Burg (2:4)

Frostiges Aprilwetter umschlang den Friedrichskooger Sportplatz zum extrem wichtigen Auswärtsspiel. Der Vierte der Tabelle gegen den ersten. Ganz klar ein richtungsweisendes Spiel. Die erste Annehmlichkeit erfuhren Pink und Markus schon Stunden vor Anpfiff, denn der durch die Mannschaftskasse finanzierte Transportwagen für die Ausrüstung erwies sich als durchaus nützlich – wenn auch ohne Winterreifen.

1. Halbzeit

Der Beginn der ersten Halbzeit verlief analog zur ersten Halbzeit des Hinspiels. Wir drückten der Begegnung früh unseren Stempel auf, dominierten nach Belieben und drangen vielversprechend häufig in die Nähe des gegnerischen Sechzehners vor. Allerdings war dort zu häufig Schluss.

Unsere Innenverteidiger Jenik Grimsmann und Tim Semmelhack setzten die Außenseiten mit Till Paustian und Jan Tiedje des Öfteren hervorragend durch lange Bälle in Szene. Diese Mechanismen griffen immer besser. Auch aus dem Zentrum ließen sich die Spieler Bjarne Krey, Florian Weinrebe und Calvin Hocke häufig als Anspielstationen nach hinten fallen, was unser Spiel als maximal variabel im Aufbau bestärkte.

Nach knapp 30 Minuten konnte Morten Paulsen die erlösende Führung erzielen. Eine feine Flanke von der rechten Seite durch Till erreichte den sich in den Rückraum absetzenden Wöhrdener, der den Ball anschließend stramm im linken unteren Eck unterbringen konnte.
Am Spielgeschehen änderte sich in der ersten Halbzeit nicht mehr viel.

2. Halbzeit

Auch der Beginn der zweiten Halbzeit verlief relativ ähnlich zum Hinspiel. Kontinuierlich ließen wir dem Gegner mehr Räume zur Gestaltung. Tausendsassa Sven Bielenberg konnte einen der in den Strafraum geschlagenen Bälle direkt in der 58. Minute verwerten.

Knapp vier Minuten später gelang allerdings die erneute Führung für unsere Farben. Kapitän Celle Hocke verwandelte den berechtigten Elfmeter - ein enorm wichtiges Signal für den weiteren Verlauf des Spiels.

Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Bjarne den richtigen Riecher, als er einen scharf nach vorne gespielten Ball erhaschte und diesen denkbar knapp rechts neben dem linken Innenpfosten positionierte. 1:3 – erstmals fuhren wir an der Bank ein wenig runter – aber nicht lange.

Denn Herr Bielenberg hatte noch einen für uns. Einen Freistoß in der Nähe unseres Sechzehners konnte er direkt verwandeln – auch wenn Tim Glüsing noch dran war. Somit wurde es mal wieder spannend.

In der Schlusssekunde konnte Bjarne dann aber alle Nerven wieder beruhigen. Im Eins zu Eins – Duell gegen den gegnerischen Schlussmann (sein Bruder) konnte er sich mit viel Können entscheidend durchsetzen. Der Ball trudelte mit gefühlten fünf km/h über die Linie. Gefühlsexplosion auf unserer Bank. Der sehr gute Schiedsrichter Chris Olimsky pfiff anschließend direkt ab. Drei Punkte – alles gut!

Zweikampf gegen Friedrichskoog

Münsterdorfer SV – FC Burg (1:3)

Die Vorzeichen für den 19. Spieltag konnten kaum eindeutiger ausfallen. Während der Münsterdorfer SV mit gerade einmal vier Punkte auf dem Konto antrat, verzeichneten wir bis dato 39 Punkte. Tabellenletzter gegen Tabellenführer. Natürlich war klar, dass alles andere, als ein Sieg eine große Überraschung bedeuten würde.

1. Halbzeit

Wir fanden relativ schnell in unser Spiel, das trotz des stark ausbaufähigen Platzes doch sehr sicher gestaltet werden konnte. Dennoch verzeichneten wir leichtfertige Ballverluste, die entweder den Platzverhältnissen oder aber der stark durcheinander gewürfelten Mannschaft geschuldet schien. Für Kapitän Celvin Hocke rückte Mark Koop nach. Auch Schlussmann Ben Lukas Mevs fehlte. Für ihn kam der kürzer tretende ehemalige Kapitän Tim Glüsing in den Kasten. Auch Bjarne Krey gehörte wieder zur ersten Elf.

Nach 26 Minuten gelang Florian Weinrebe die zu diesem Zeitpunkt erlösende Führung für unsere Farben. Im weiteren Verlauf verzeichneten wir ein deutliches Chancenplus, was auch in 100%-igen Situationen leider nicht in Zählbares umgemünzt werden konnte.

2. Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann aus unserer Sicht doch recht bescheiden, denn anstatt, dass wir weiterhin das Heft fest in der Hand hielten, spielten sich die Gastgeber zusehends mehr und mehr nach vorne. Auch unnötige Fouls unsererseits trugen dazu bei, dass einige brenzlige Freistoßsituationen resultierten.

In der 73. Minute spielte sich Bjarne gut durch die Hintermannschaft und schloss ab, doch der glänzend agierende Torhüter Mike Hendrik Jakowski konnte zunächst noch parieren, allerdings landete der Abpraller bei unserem Außenverteidiger Jan Tiedje, der den Ball verwandelte – doch auch an Jans Schuss war Jakowski noch dran!

Doch auch die vermeintlich sichere 0:2 Führung führte nicht zu mehr Ruhe in unserem Spiel. Stattdessen fand ein langer Ball den Weg über unsere Hintermannschaft. Dadurch gelangte in der 85. Minute der eingewechselte Jonas Jörg Höper an den Ball und überwand Glüse im Tor. Unnötig.

Das Spiel wurde natürlich noch einmal unnötig spannend. Doch konnte der ebenfalls eingewechselte Marvin Kellner in der Nachspielzeit den alten Abstand wieder herstellen.

Am Sonnabend, 06.04. um 16:00 Uhr erwarten wir den BSC Brunsbüttel II in unserem Waldstadion. Wir freuen uns drauf!

SG Vaalia/Wacken – FC Burg (2:2)

1. Halbzeit

Das Spiel in Wacken offenbarte von Beginn an Parallelen zur Begegnung gegen die SG Geest 05 II vor Wochen Frist.  Bereits in der dritten Minute gelang Florian Weinrebe in der ersten Kontersituation ein toller Heber über den gegnerischen Torwart. Somit konnten wir wieder früh in Führung gehen.

Doch diese Führung sollte nicht lange Bestand haben, denn bereits vier Minuten später konnte Pascal Reschke den Ausgleich erzielen. Ab diesem Moment übernahm Vaalia/Wacken das Spielgeschehen. Unsere Mannschaft schien nach dem Gegentreffer erneut verunsichert.

Wieder aus einer Kontersituation gelang es Melvin Tönsing, den Torwart zu umkurven und den Ball im Netz des Gegners unterzubringen.

2. Halbzeit

Ab dem Wiederanpfiff gelang es unseren Farben, die Kontrolle über das Spiel zurück zu gewinnen. Tolle Kombinationen und Torchancen waren das Resultat. Leider vermochten wir es nicht, den entscheidenden letzten Pass zu spielen und die Torabschlüsse waren auch bestenfalls mäßiger Natur.

Die erste Gelegenheit der Gastgeber in der zweiten Hälfte konnte gleich verwertet werden. Dies gelang in beeindruckender Manier. Ein langer Ball aus dem Halbfeld landete innerhalb des Sechzehners rechts vom Tor. Mittels Direktabnahme in den Fünfer wurde dieser Ball geschickt in die Mitte verwertet. Hier musste Nico Bense nur noch den Fuß hinhalten. Unser Torwart Ben Mevs war zwar noch dran, konnte den Treffer allerdings nicht mehr verhindern.

Somit stand es wieder Unentschieden. Bei diesem Spielstand sollte es bleiben. Wir waren leider nicht imstande, eine abermalige Führung zu erzielen. Nicht unerwähnt dürfen die Chancen der SG Vaalia/Wacken bleiben, die ebenfalls hätten in Führung gehen können.

Insofern ist das Unentschieden für beide Seiten verdient. Auch die Schiedsrichterleistung von Marco Maurer schätzen wir als sehr gut ein.

Vaalia/Wacken vs. FC Burg

FC Burg – SV Wellenkamp/Itzehoe (2:1)

Für die Begegnung gegen Wellenkamp hatten wir uns viel vorgenommen. Klar war, es sollte endlich wieder ein Sieg her. Das Wetter war gut, der Kader und die Einstellung ebenso. Dazu kam ein Gast, der nicht einmal halb so viele Punkte auf dem Konto hat, als wir.

1. Halbzeit

Wir fanden relativ gut in die Begegnung, wenngleich unsere Gäste die ersten Vorstöße gestalteten. Aber nach und nach setzten wir uns in des Gegners Hälfte fest. Kapitän und Chefantreiber Calvin Hocke (Celle) forderte häufiger „mehr“. Unsere Abwehr schien durch Abwehrchef Tim Semmelhack (Semmel) bestens koordiniert.

Vereinzelt gelangen sehr gute Aktionen nach vorne – eingeleitet durch Jan Tiedje, Josef Wand oder Till Paustian, welche die Außenlinie rauf und runter liefen und dadurch Räume schufen. Allzu häufig misslang allerdings das Anspiel auf die offensiven Mittelfeldspieler Morten Paulsen oder Florian Weinrebe, was zu einigem Frust dies- und jenseits der Linie führte.

Der Gegner nutzte –zunächst noch vereinzelt, später mehr und mehr- die sich ergebenden Kontersituationen und spielte hierbei sogar mit vier Stürmern, was unsere Innenverteidiger und Sechser um Semmel, Jenik Grimsmann, Mika Achenbach und Celle mehrfach in Bedrängnis brachte. Bedingt durch den couragierten Einsatz der gesamten Mannschaft konnte Schlimmeres verhindert werden.


Auch wenn es dem Trainer missfällt, dass einzelne Spieler hervorgehoben werden; Unser Schlussmann Ben Lukas Mevs hatte einen absoluten Sahnetag erwischt. Mehrfach scheiterte der Gegner im eins gegen eins an seinem herausragenden Stellungsspiel. Seinen Paraden hatten wir es mehrfach zu verdanken, dass es zur Halbzeit nur 0:0 stand.

2. Halbzeit

Mit dem Verlauf der ersten Halbzeit waren wir alles andere als zufrieden. Trainer Jew reagierte, indem er zur zweiten Halbzeit Alexander Scharf und Bjarne Krey für Jan Tiedje und Flo Weinrebe brachte.

In der 65. Minute gelang nach glänzender Vorarbeit Till Paustians über rechts ein „Hochrisiko-Tor“, in dem er auf 11’er Höhe direkt abschloss. Die Freude über die endlich erzielte Führung hielt allerdings nur gefühlt zwei Sekunden, denn direkt nach dem Wiederanstoß gelang der SV Wellenkamp der perfekte Angriff, welcher in einer Volleyabnahme Arne Wilhelms endete. Hierbei war Ben chancenlos, obwohl er sogar noch dran war – unglaublich!

Doch waren wir jetzt im Flow und ließen uns auch durch den Gegentreffer nun nicht mehr hinten rein drängen. Mika nutzte in der 70. Minute die sich ihm bietende Gelegenheit und netzte kaltschnäuzig ein. Bei dieser 2:1 Führung blieb es dann bis zum Schluss.

Ein hart erarbeiteter Heimsieg stand am Ende, der uns wesentlich mehr abverlangte, als vor Spielbeginn zu erahnen war. Lange Rede, kurzer Sinn: Drei Punkte!

FC Burg – SG Geest 05 II (1:1)

Am Sonntag, 10. März stiegen wir in die Rückserie der Saison 2018/2019 ein. Zu Gast im Waldstadion war die zweite Mannschaft der SG Geest 05, die uns am Ende alles abverlangte. Rund 100 Zuschauer säumten -trotz des mäßigen Wetters- unser Stadion.

1. Halbzeit

Direkt zu Beginn der ersten Halbzeit erspielten wir uns eine gute Gelegenheit zur Führung, welche prompt genutzt werden konnte. Nach einer guten Kombination über links gelangte der Ball zu unserem völlig freistehenden Kapitän Calvin Hocke, der mit großer Entschlossenheit aus 15 Metern einnetzen konnte.

Somit war der Start schon einmal geglückt. Die spielerische und läuferische Überlegenheit war auch in dieser Anfangsphase nicht von der Hand zu weisen. Nach Belieben drängten unsere Farben nach vorne und erspielten sich fortwährend gute Chancen. Leider ließen wir auch in dieser Partie noch die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. Somit blieb es vorerst bei der verdienten 1:0 Halbzeitführung.

2. Halbzeit

 Direkt nach Wiederanpfiff wurden sogleich zwei hundertprozentige Torchancen vergeben. Zum einen scheiterte Florian Weinrebe aus nur wenigen Metern Torentfernung am großartig parierenden Torhüter unserer Gäste, zum anderen scheiterte Till Paustian an einem Abwehrspieler der Geester, der innerhalb des Strafraumes entschlossen eingriff.

Nach der folgenden Ecke gelang es uns leider abermals nicht, das runde ins Eckige zu befördern.

Unsere spielerischen Chancen konnten einfach nicht effektiv genutzt werden. Die größte Chance hierbei hatte sicherlich noch Melvin Tönsing, der ebenfalls aus sehr kurzer Distanz scheiterte – es war wie verhext.

Nach 57 Minuten tauchte dann der Gegner in unserer Halbzeit auf und mit dem ersten Torschuss für die blau-weißen konnte Marko Karstens seine Mannschaft zum Ausgleich schießen.

Auch die noch eingewechselten Josef Wand, Mamadou Sabaly und Marvin Kellner vermochten es nicht, das Spiel noch für unseren FC zu begradigen. Nach rund vier Minuten Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter die Partie. Sicherlich ist die SG Geest über diesen Punkt wesentlich glücklicher, als wir es sind.

FC Burg vs Geest 05 II

von-oben-2.JPG

Partner

  • albert_web.jpg
  • blumen_web.jpg
  • Buthmann.jpg
  • DSC00230_b.JPG
  • fahrschule.jpg
  • grossmann.jpg
  • henningsen2_web.jpg
  • holger.jpg
  • image001.png
  • kliesow.jpg
  • Knueppel.jpg
  • Knutzen.jpg
  • KS_Petersen.jpg
  • kugelhahn_web.jpg
  • Luedke.jpg
  • luedke_web.jpg
  • MKrause.jpg
  • nedderhof.jpg
  • nedderhof_web.jpg
  • nilsson_web.jpg
  • otto_web.jpg
  • Petersen.png
  • reese_web.jpg
  • reiffeisen_web.jpg
  • Ruge_Landmaschinentechnik_Schafstedt.png
  • Scheel.JPG
  • schultz_web.jpg
  • Schulz.jpg
  • Sieslack.png
  • Sonderpreis_Baumarkt_Burg.jpg
  • Sparkasse.jpg
  • sparkasse_web.jpg
  • tee Burg.jpg
  • TEG.jpg
  • Thomssen.png
  • webu_web.jpg

Wall of Support

1. Vorsitzender Kai Petersen und der damalige Kassenwart und Ur-FC'er Dieter Voß

© 2017 FC Burg. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme