Facebook

Das steht als Nächstes an

No events

Spielbericht 11. Spieltag: FC Burg – SC Hohenaspe

FC Burg – SC Hohenaspe (2:1)

Zum Topspiel des 10. Spieltages fand sich doch eine kleine, aber beachtliche Menge von Menschen in unserem Waldstadion ein. Kein Wunder; zweiter gegen dritten, Sonnabend-Nachmittag, und das Wetter spielte ebenfalls mit. Personell waren wir leider nicht ganz optimal aufgestellt. Neben Ben Lukas Mevs und Ricardo Möller war leider auch Roadrunner Till Paustian nicht ganz auf dem Damm.

1. Halbzeit

Die Partie begann relativ ausgeglichen. So sollte es auch die meiste Zeit bleiben. Der größte Teil des Spiels tummelten sich die 23 Akteure auf dem Platz rund um den Mittelkreis. Torchancen waren und blieben Mangelware.

Dies würde ein langatmiges und die Geduld auf die Folter spannendes Spiel werden.

Doch dann ging es in der 7. Minute doch ganz schnell. Ein eigentlich verunglückter Pass (oder genau so gewollt) fand innerhalb des gegnerischen Sechzehners den richtigen Weg zu Melvin Tönsing. Dieser umkurvte mit Hilfe einer geschickten Körpertäuschung seinen Manndecker, drehte sich einmal um 180° Grad und schloss mit links wuchtig ab. Der Ball flatterte im Netz. Die Chancenauswertung betrug 100%. Das leider auch selten bei uns.

Nach rund 16 Minuten wurden wir allerdings durch einen langen Ball geschickt überspielt (oder wie heißt dieses merkwürdige Wort, das man heute dazu sagt?).

Lasse Strom gelangte an den Ball. Unsere Abwehr konnte diesem schnellen Mann leider nicht mehr hinterher laufen bzw. kam zu spät. Schlussmann Tim Glüsing war bei dem Abschluss ins lange Eck ohne jede Abwehrchance (Manuel Neuer hätte ihn vielleicht gehabt).

Nun wussten wir also, dass Hohenaspe gut kontern kann. Darauf sollten wir von nun gefasster sein. Es blieb ein chancenarmes Spiel. Viel Mittelfeldgedödel mit einigen raffinierten Szenen, allerdings kamen wir nur selten in gefährliche Regionen um des Gegners Strafraum. Der SC Hohenaspe schien in der Abwehr gut organisiert.

Kurz vor der zweiten Halbzeit gelang unserem bis dato unter Ladehemmungen leidendem Offensivmann Morten Paulsen ein kleiner Geniestreich. Ansatzlos von der linken Sechzehnerkante schloss er brutal ab und traf ins Tor. Sah sehr, sehr gut aus. Besondere Freude löste diese erneute Führung auf der Bank aus.

Mit dieser knappen Führung ging es kurz danach in die Pause.

2. Halbzeit

Alle Tore des Spiels waren bis hierher gefallen. Also gibt’s nichts mehr zu schreiben?

Aber natürlich, es gibt immer etwas zu schreiben.^^

Es gab nämlich auf unserer Seite trotz des nicht unbedingt torgefährlichsten Spiels aller Zeiten sehr, sehr viele positive Aspekte zu beobachten. Zum einen arbeiteten die einzelnen Mannschaftsteile sehr gut miteinander und coachten sich gegenseitig, zum anderen behielten wir die nötige Ruhe, die es bedurfte, um keine risikoreichen Bälle zu spielen. Das Spiel wirkte sehr reif. Die überragenden Mika Achenbach, Jan Tiedje und   Calvin Hocke, die hier nicht besonders erwähnt werden, lenkten das Spielgeschehen sehr effektiv.

Doch dieses am Ende evtl. etwas spärlich anzusehende Spiel sollte natürlich nicht ohne Finale zu Ende gehen. Bereits in der Nachspielzeit gelangte eine Flanke in unseren Strafraum und fand den Kopf eines Hohenasper Angreifers. Das allein ist eigentlich schon unglaublich – zumal unsere Abwehr in der zweiten Halbzeit kaum etwas zu ließ.

Doch darüber hinaus brachte dieser gegnerische Offensivmann den Ball –entgegen der Laufrichtung unseres Torhüters- aufs Tor. Durch eine unfassbare Reaktion unseres Schlussmannes und Kapitäns und Herrmann sien Sohn, Tim Jörn Glüsing, der in einer fulminanten Weise diesen Ball aus dem Eck fischte, rettete uns dieser mit vollstem Einsatz die drei Punkte.

Damit stand der zweite Heimsieg der Saison unter Dach und Fach. Nach dem Abpfiff wussten unsere grün-weißen bei wem sie sich zu bedanken hatten.

Alder Glüse, Du Jachhund, das war ne geile Reaktion!!!

Natürlich wird auch diese Einzelleistung hier nicht in besonderer Art und Weise gewürdigt.

Jetzt warten drei Auswärtsspiele hintereinander auf uns. Die heutigen drei Punkte gewinnen daher noch mehr an Bedeutung für die bevorstehenden großen Herausforderungen.

Am Freitag, 26. Oktober 2018 um 19:30 Uhr starten wir gegen den TSV Neuenkirchen in die Auswärtswochen.

Stadion3.JPG

Partner

  • Autohaus_Thode-footer.jpg
  • blumen_web.jpg
  • Buthmann.jpg
  • CDU.png
  • ESCD_3.PNG
  • fahrschule.jpg
  • grossmann.jpg
  • Henningssen_2.PNG
  • holger.jpg
  • kliesow.jpg
  • Knueppel.jpg
  • Knutzen.jpg
  • KS_Petersen.jpg
  • Luedke.jpg
  • MKrause.jpg
  • nedderhof.jpg
  • nilsson_web.jpg
  • otto_web.jpg
  • Petersen.png
  • Reese.png
  • Ruge_Landmaschinentechnik_Schafstedt.png
  • Sieslack.png
  • Sky.png
  • Sonderpreis_Baumarkt.jpg
  • Sparkasse.jpg
  • Sparkasse.png
  • tee Burg.jpg
  • TEG.jpg
  • Thomssen.png
  • THW.png
  • WeBu.png

Wall of Support

1. Vorsitzender Kai Petersen und der damalige Kassenwart und Ur-FC'er Dieter Voß

© 2017 FC Burg. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme